Das Set für den Einbau einer Glasschiebetür

 

Neben der bereits gezeigten Variante für Holztüren gibt es das SEGO Schiebetürsystem auch für Glastüren. Es unterscheidet sich speziell in der Aufhängung der Tür: Zunächst werden an die Glastür Klemmbacken befestigt. Zusammen mit dem Rollwagen bilden sie die Aufhängung in der Laufschiene. Das System ist einfach zu montieren und zuverlässig in der Funktion. Durch die Technik der variabel justierbaren Klemmbacken können verschiedene Glasstärken eingebaut werden. Dazu stehen natürlich auch unterschiedlichste Glasarten zur Auswahl – so kann der Kunde genau das Modell wählen, das zu seinem Interieur und zu seinen Ansprüchen passt.

 

 

sego_zubehoer_gst_b1

In diesem Bild sind Rollwagen und Klemmbacken als Einheit an der Glastür montiert. Die in den Klemmbacken integrierten Distanzstreifen gewährleisten den richtigen Abstand und den nötigen Schutz für die Glastür.

sego_zubehoer_gst_b2

Für die Aufhängung der Glastür muss zunächst der Rollwagen in die Laufschiene eingeführt werden. Laufschiene, Rollwagen und Klemmbacken sorgen als Einheit für einen einwandfreien Lauf der Glastüre.


Der Bausatz für eine Glasschiebetür

 

sego_zubehoer_gst_b3

 

Hier ist der Bausatz für den Rollwagen plus Zubehör abgebildet. Fertig montiert bildet der Rollwagen später mit dem Set der Trägerplatten eine Einheit.

 

 

 

 

 

sego_zubehoer_gst_b4

 

Klemmbacken plus Distanzstreifen sind Bauteile zur Befestigung der Glastür. Rollwagen und Klemmbacken bilden das Verbindungsteil zwischen der Laufschiene und der Glastür

 

 

 

 

 

sego_zubehoer_gst_b5

 

Bestandteile der Bodenführung für die Glasschiebetür.

 

 

 

 

 

 

Für den Einbau der Zargen werden Elepartverbinder mitgeliefert. In der Montageleiste beim Einbaukasten sind hierzu Bohrlöcher vorgesehen.